inga-westermann-7

Gemeindeentwicklung

Unsere Gemeinde Wickede (Ruhr) kann Gemeinde der Zukunft werden. Dafür brauchen wir aber einen guten Plan. Veränderung braucht Mut und Ideen. Denn Wickede kann mehr! Gerade jetzt müssen wir in die Zukunft starten und eine zukunftsfähige Struktur für unsere Heimatgemeinde entwickeln. Ein gutes Konzept ist insbesondere in und nach der Covid19-Pandemie wichtig.

Inga Westermann Wickede

Gemeindeentwicklung: Meine wichtigsten Anliegen

  • Wickede braucht einen Plan für die Gestaltung der Gemeinde, dazu gehört auch ein anderes Gemeindemarketing und mehr Wirtschaftsförderung.
  • Wickede braucht so früh wie möglich, in der Krise und auch auf jeden Fall danach, Wiederaufbau und Neustart. 
  • Wickede braucht aktiven Umwelt- und Klimaschutz, das heißt Auswirkungen auf Natur und Umwelt sowie Energieverbrauch müssen berücksichtigt werden.
  • Wickede braucht ein klares Konzept für die Ortsmitte, von der Weiterentwicklung des Ortskerns über die Belebung der Fußgängerzone bis hin zur Parkplatzsituation.
  • Wickede braucht nicht nur ein saniertes Bürgerhaus, sondern auch eines mit modernem Konzept. Veränderungen müssen auch inhaltlich sein!

Ein Plan für Wickede (Ruhr)

Auch wenn sich hier vor Ort bisher nur wenige mit Covid-19 infiziert haben, hat sich unser Leben und unsere Gemeinde verändert. Viele Betriebe sind abhängig von der Automobilindustrie und in Kurzarbeit. Andere helfen im medizinischen Bereich aktiv diese Krise in den Griff zu bekommen. Auf unsere Ärzte können wir uns genauso verlassen wie auf unsere Handwerke. Alle zusammen sorgen für zuverlässige Versorgung, Innovationen und gute Arbeitsplätze in Wickede (Ruhr). Aber die Veränderungen durch die Pandemie gehen an keinem vorbei. Jetzt heißt es, gemeinsam gut durch die Krise kommen! Ich werde als Bürgermeisterin alles tun, damit wir diese Krise gut bewältigen. Lassen Sie uns dafür gemeinsam arbeiten und uns austauschen.

Wirtschaftsförderung

Am Beginn einer Wirtschaftskrise ist es umso wichtiger, dass wir uns auf unsere Stärken besinnen und gemeinsame Zukunftskonzepte entwickeln. Wirtschaftsförderung bedeutet für mich auch, mit allen Akteuren an einem Tisch die Probleme anzugehen. Dafür ist ein intensiver Austausch notwendig. Prozesse müssen begleitet und moderiert werden. Es geht um unsere Unternehmen und viele Arbeitsplätze. Mein Fokus liegt hier insbesondere auf der Entwicklung des Einzelhandels und der Gastronomie. Die Unternehmen und Selbstständigen brauchen einen Ansprechpartner im Rathaus, der sich aktiv um Ihre Anliegen und Sorgen kümmert. Als Bürgermeisterin werde ich die Wirtschaftsförderung verändern!

Gemeindemarketing

Für mich ist es wichtig Gemeindemarketing neu zu denken. Dazu gehört nicht nur die Selbstdarstellung der Gemeinde. Gemeindemarketing sollte Gastronomie, Einzelhandel aber auch die Vereine einbeziehen. So könnte zum Beispiel ein Tourismuskonzept entwickelt werden. Wickede liegt nicht nur an Ruhr und hat renaturierte Flussläufe zu bieten, sondern auch unser Bürgerhaus, unsere Gemeindehalle in Echthausen oder beispielsweise unser Freibad. Für uns ist unsere schöne Natur selbstverständlich, aber nicht jeder lebt so schön wie wir. Dieses Potential lässt sich nutzen. Aber wir sollten auch unsere vielfältigen Vereine, Kirchen und die Geschichte unserer Gemeinde nicht vergessen. Wir können stolz auf unsere fünf Ortsteile sein und sollten dies auch zeigen.

Gastronomie und Einzelhandel stärken

Covid-19 hat unsere Gastronomie und den Einzelhandel besonders stark getroffen. Auch wenn beispielsweise “Essen zum Mitnehmen” schnell neu erfunden wurde, lassen sich die Einbußen der Gastronomen und der Einzelhändler – und die Einschnitte bei ihren Angestellten durch Kurzarbeit – nicht einfach so verschmerzen. Wir brauchen einen starken Neustart mit Plan, damit wir auch mehr Gäste und Kunden von außerhalb anlocken können.

Ortskern beleben

Ich möchte ein Dorf inklusive Marktplatz, in dem wir uns gerne bewegen und nicht nur hindurch eilen. Wir werden um die vom Bauhof wunderschön gepflegten Blumenbeete beneidet, aber würden wir gerade in den heißen Sommern nicht auch länger verweilen, wenn es mehr große, schattenspendende Bäume am Marktplatz gäbe oder mehr Außengastronomie? All das braucht eben auch, einen Plan. Ein Konzept. Damit unsere Gemeinde grüner aber auch lebendiger wird. 

Ein Bürgerhaus für Wickede (Ruhr)

Unser Bürgerhaus muss saniert werden. Es darf aber nicht allein um die Substanz des Gebäudes gehen. Wir brauchen ein moderneres inhaltliches Konzept für unser Bürgerhaus. Es soll unseren Vereinen und Schützen Heimat bleiben, aber auch zu einem Ort für Kreativität, Messen, Workshops und mehr Bildungsangebote werden. Darauf müssen wir bereits bei der Modernisierung achten, damit Räume und Technik passen und flexibel genug sind.

Bedarfsgerechtes Wohnen

Wohnen bedeutet für mich auch Geborgenheit und Heimat. Dies darf nicht durch die existentielle Sorge belastet sein, wie die Miete überhaupt bezahlt werden kann.
Wir brauchen Wohnraum, der zu uns, unseren Familien und unseren Lebensverhältnissen passt. Lasst uns bedarfsgerecht und mit neuen Wohnformen bauen. Mehrgenerationenwohnen oder Mitbewohnerkonzepte sind dafür nur zwei wichtige Stichworte. 
Für mehr bedarfsgerechtes Wohnen brauchen wir aber auch Sanierungen. So lassen sich zum Beispiel ältere Gebäude durchaus neu aufteilen und an geänderte Lebensverhältnisse anpassen.

Klimaschutz

Auch unsere Gemeinde ist von der Klimakatastrophe betroffen. Wir kennen Hitze und Dürre, trockene Äcker und sehr niedrigen Wasserstand der Ruhr. Wir müssen alles dafür tun, diesen negativen Wandel aufzuhalten. Dafür ist ein Umdenken erforderlich. Wir müssen prüfen, was wir tun und die langfristigen Auswirkungen auf Umwelt und Klima beachten. Wickede, insbesondere Echthausen, ist Wassergewinnungsgebiet. Wir tragen Verantwortung für weit mehr Menschen als in Wickede leben!
Ich glaube, dass es möglich ist, Umwelt und Klimaschutz sozial zu gestalten und dabei die Menschen in Wickede UND unsere grüne Heimat im Blick zu behalten. Wir müssen den CO2-Verbrauch reduzieren und Energie einsparen. Als Bürgermeisterin setzte ich dabei auf aktive Bürgerbeteiligung und möchte mehr Informationsveranstaltungen ins Leben rufen, Umweltbewusstsein schaffen und Förderprojekte auch in Wickede nutzen.

Energiekonzept und Potentiale effizienter nutzen 

Unsere Gemeinde muss ihren Beitrag zur aktuell stattfindenden Energiewende leisten.  Dafür brauchen wir ein Energiekonzept. Erneuerbare Energiequellen in bzw. auf allen gemeindlichen Gebäuden sowie die Dämmung müssen überprüft werden. Dazu gehört auch die Umstellung aller Leuchtmittel in unseren Gebäuden und Straßenlaternen auf LED-Leuchtmittel oder andere energiesparende Systeme. Der Ausbau der Ladeinfrastruktur für E-Autos und E-Bikes muss weitergeführt werden. Das Energiekonzept sollte aber auch den Fuhrpark der Gemeinde einschließen. 

Buntes Band

Ich setze mich für mehr Grün, mehr Lebensraum für Tiere, mehr schattenspendende Bäume und auch Naschgärten aber gerne auch mehr Kunstprojekte ein. Ein grünes und buntes Band könnte sich so durch Wickede bis in die Ortsteile ziehen. Nicht nur im Hauptort gibt es bereits schöne Wege und Oasen. Aber diese können noch grüner und insektenfreundlicher werden. Den Teich in der Erbke müssen wir uns dringend genauer ansehen und auch unser Bauerpark kann noch grüner werden. Unsere Wirtschaftswege sollen nicht nur als landwirtschaftliche Wege, sondern weiterhin auch als Wanderwege dienen. Aber sie können auch einen wichtigen Beitrag als Lebensraum für Tiere und besonders für den Insektenschutz leisten, wenn sie wieder mehr von Blühstreifen und Gehölz gesäumt werden.

Wickedes Zukunft gestalten

Es ist an der Zeit für Veränderung. Gerade jetzt brauchen wir neue Konzepte, Mut und Lust auf Zukunft. Dahin möchte ich meine Heimatgemeinde führen und Wickede (Ruhr) transparent und gemeinsam mit Ihnen gestalten. Lassen Sie es uns jetzt anpacken.

Scroll to Top